Fachärzte für
Innere- und Allgemeinmedizin
Praxis Dr. med. Henning Köhl

Von Kopf bis Fuß.

Ihr Hausarzt für Allgemeinmedizin

Allgemeine Praxisleistungen

Wir empfehlen regelmäßige Check-up Untersuchungen, die auch die Überprüfung ihres aktuellen Impfstatus beinhalten, daher bringen Sie bitte ihren Impfausweis mit. Sprechen Sie uns auf Umfang und Planung an. Weitere Angebote der Praxis:

Gezielte Untersuchung

Spezialsprechstunde

Abklärung und Behandlung der Virus Hepatitis A bis E, Autoimmunhepatitiden/PSC/PBC, Stoffwechselerkrankungen wie Hämochromatose/Fettleber (NASH), Lebercirrhose, Abklärung unklarer Leberwerterhöhungen.

 

In Kooperation mit
Herrn PD Dr.Elsing
St.Elisabeth-Hospital, Dorsten

M.Crohn, Colitis ulcerosa, mikroskopische Colitis, mit z.B. spezieller Therapie durch Immunmodulatoren bzw. Biologika.
Abklärung akuter und chronischer Durchfallserkrankungen

H2-Atemtests zur Abklärung Milchzuckerunverträglichkeit, bakterielle Fehlbesiedelung, Fructose- bzw. Sorbitmalassimilation, außerdem Diagnostik hinsichtlich einer endemischen Sprue/Zöliakie sowie einer Histaminintoleranz. Diagnostik unklarer Durchfallserkrankungen.

Fachinternistisches Spektrum

Apparative Diagnostik

Bauchorgane inkl. Gefäße, Schilddrüse, Halsschlagadern (privatärztlich), Herzultraschall

Elektrokardiogramm, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Farbduplex-Echokardiographie, Spirometrie, Polysomnographie (Ambulante Schlafapnoe-Diagnostik)

Regulationsstörungen im Magen-Darm-Trakt

Atemtestdiagnostik

Atemteste dienen der gastroenterologischen Diagnostik von Regulationsstörungen im Magen-Darm-Trakt. Zum einen führen wir eine Atemtestdiagnostik durch zur Überprüfung des sogenannten Helicobacter-pylori-Status im Magen, d.h. eine chronische Infektion der Magenschleimhaut, ausgelöst durch eine Helicobacter-pylori-Infektion, zum anderen kann diese Diagnostik sowohl in der ursächlichen Erkenntnis von Magen-Darm-Beschwerden als auch in der Überprüfung eines Heilungserfolgs nach stattgehabter Therapie herangezogen werden.

 

Die weiteren diagnostischen Verfahren der Atemtests dienen in erster Linie der Kontrolle der Kohlehydrat-Verdauung im Dünndarm. Vielfältige Beschwerden der Menschen, die mit Blähungen und Durchfall einhergehen, werden häufig unter den Begrifflichkeiten wie Reizmagen und/oder Reizdarm subsumiert. Die Diagnostik im Rahmen der sogenannten H2-Atemtests dient der Überprüfung solitärer Unverträglichkeiten wie zum Beispiel einer Laktose-, einer Fructose-beziehungsweise einer Sorbit-Intoleranz.

 

Diese Untersuchungen bedürfen einer entsprechenden Vorbereitung. Diesbezüglich bekommen Sie von uns entsprechende Aufklärungsformulare (Download am Ende des Absatzes). Es ist wichtig zu wissen, dass eine Atemtestdiagnostik hinsichtlich der Kohlehydrat-Unverträglichkeit einen Zeitraum von circa zwei- bis zweieinhalb Stunden in der Praxis benötigt. Mitunter kann es bei Nachweis einer entsprechenden Unverträglichkeit zu Symptomen wie Blähungen und/oder auch Durchfall kommen, sodass es sich gegebenenfalls empfiehlt, entsprechende Wechselsachen mit sich zu führen. Nach beendigter Diagnostik folgt dann noch ein abschließendes Gespräch mit den behandelnden Ärzten, um eine Würdigung der Befunde zu erzielen und gegebenenfalls weitere therapeutische Schritte einzuleiten.

Gastroskopie und Coloskopie

Endoskopie

Bringen Sie bitte zu dem terminierten Vorgespräch vor geplanter Endoskopie ihren Medikamentenplan mit, Ihre Krankenversicherungskarte, etwaige Vorbefunde, die insbesondere auch im Kontext der Endoskopie wichtig sind, gegebenenfalls auch eine Lesebrille, da zum Ausfüllen eines Aufklärungsbogen entsprechende Lesefähigkeiten vorhanden sein müssen, desweiteren gegebenenfalls auch als Dolmetscher eine Begleitperson. Während des Vorgespräches werden sie über die Notwendigkeit und Zweckdienlichkeit der Endoskopie informiert. Wir besprechen hierbei die Untersuchungsmöglichkeiten, die zu erhebenden Befunde und gegebenenfalls auch die Interventionen, die sowohl der Diagnostik als auch der Therapie dienen.

Im Rahmen der endoskopischen Maßnahmen ist es wichtig, den Magen-Darm-Trakt entsprechend vorbereitet zu haben. Für die Magenspiegelung genügt lediglich ein Zustand der sog. Nüchternheit, d.h. 6 Stunden vor der Untersuchung sollte nichts mehr gegessen werden, bis zu 2 Stunden vor der Untersuchung dürfen noch Flüssigkeiten, bestenfalls in Form von heller, klarer Flüssigkeit, wie Wasser, zugeführt werden.

 

Im Rahmen der Coloskopie ist eine vollständige Entleerung des Dickdarms erforderlich, hierzu verwenden Sie bitte das im Rahmen des ambulanten Vorgesprächs mitgegebene Abführmittel, welches nach Dosierungsanleitung getrunken werden sollte. Dann finden wir für die Coloskopie optimierte Untersuchungsbedingungen, sodass auch kleinere Details im Rahmen der Schleimhaut-Betrachtung nicht übersehen werden können.

 

An dem Morgen vor der Untersuchung können die üblichen Medikamente eingenommen werden, lediglich blutzuckersenkende Medikamente, unter anderem eine angepasste Insulingabe und eventuelle Dosierungsempfehlungen werden im Rahmen des Vorgesprächs besprochen. Bei Patienten, die eine Medikation zur Blutverdünnung regelhaft erhalten, wird auch der Vorgang dieses Procedere während des Vorgespräches in der Praxis thematisiert.

Zu dem geplanten Untersuchungstermin erscheinen Sie bitte pünktlich. Etwaiger Schmuck sollte entweder zu Hause gelassen werden, oder kann auch hier innerhalb des Vorbereitungsraumes in einem abschließbaren Schrank deponiert werden.

 

Wichtig ist, dass Sie sich nach der Untersuchung abholen lassen, und dass die abholende Begleitperson sich persönlich in der Praxis meldet. Wir möchten Sie in Sicherheit in die Hände einer abholenden Person übergeben, damit wir wissen, dass Sie auch unversehrt wieder nach Hause gelangen. Nach der Untersuchung muss, nach stattgehabter Sedierung, das Bedienen von Maschinen, die aktive Teilnahme am Straßenverkehr, wie auch das Tätigen von Geschäften bis zum nächsten Tag unterlassen werden.

 

Zusammenfassend werden wir unter Berücksichtigung oben genannter Punkte Ihnen ein Konzept der Untersuchung anbieten können, bei dem Sie sich sicher fühlen können und der Untersuchung auch ohne Sorge entgegensehen können

Die Aufbereitung unserer Endoskope erfolgt nach höchstem hygienischen Standard. Sie wird entsprechend den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut durchgeführt.

Hierfür steht uns eigens ein Aufbereitungsraum mit Reinigungs- und Desinfektionsvollautomat, ein Ultraschallreinigungsgerät (für das Zubehör) und ein Dampfsterilisator (Melag Vacuklav) zur Verfügung.

 

Nach jeder Untersuchung wird das benutzte Endoskop durch unser geschultes Personal mechanisch vorgereinigt. Daraufhin erfolgt die automatische Aufbereitung im Reinigungs- und Desinfektionsgerät. In den Desinfektionsablauf kann manuell nicht eingegriffen werden.

 

Der Weg eines Endoskops kann von der Vorreinigung bis zum Einsatz am nächsten Patienten nachvollzogen werden. Diese Daten sind auch nach Jahren noch reproduzierbar. Das für die Aufbereitung verantwortliche und speziell ausgebildete Endoskopiepersonal wird regelmäßig durch eine externe Hygienefachkraft fortgebildet.

Die Verwendung von endoskopischem Zubehör (z.B. Biopsiezangen, Polypektomieschlingen) als Einmalartikel zählt zu einem Standard in unserer Praxis. Durch regelmäßige externe Kontrollen sowie Validierungen unseres Reinigungs- und Desinfektionsvollautomaten und des Sterilisators ist ein höchstes Maß an hygienischem Schutz und Sicherheit bei unseren Praxisabläufen gewährleistet.

 

Zudem veranlasst die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe alle 6 Monate ein unabhängiges Labor, in der Praxis Hygieneproben von Endoskopen zu entnehmen. Nur bei einwandfreier mikrobiologischer Untersuchung vergibt die Kassenärztliche Vereinigung Hygienezertifikate. Diese sind Voraussetzung zur Abrechnung aller Coloskopie-Leistungen

Nach der Untersuchung erhalten Sie unmittelbar einen ausführlichen Befund-Bericht. Das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchungen geht innerhalb weniger Tage automatisch an die zuweisenden ärztlichen Kollegen.

Untersuchungsauftrag durch Ihren Arzt

Auftragsleistung

Patienten mit gezieltem Untersuchungsauftrag durch ihren Hausarzt oder Facharzt (z.B. Gastroskopie), müssen sich nach der hier erfolgten Untersuchung wieder bei ihrem Hausarzt oder überweisenden Arzt vorstellen.

 

Dieser erhält von uns einen ausführlichen Befundbericht und übernimmt die weitere Behandlung.

Online Termin vereinbaren.

Terminvergabe

Um Wartezeiten zu vermeiden, finden Untersuchungen und Besprechungen in einer terminierten Sprechstunde statt. Wir legen großen Wert darauf, uns für das Anliegen unserer Patienten Zeit zu nehmen. Bitte haben Sie Verständnis, falls es trotz Termin zu Wartezeiten kommen kann.


Für Notfälle und akute Erkrankungen haben wir eine „Blitzsprechstunde“ eingerichtet,
diese findet jeden Vormittag in der Zeit von 7.45 bis 8.45 Uhr und Montag, Dienstag und Donnerstag auch nachmittags in der Zeit von 14.15 bis 15.00 Uhr statt.

Ihr erster Besuch?

Patienten, die sich erstmals vorstellen, erhalten nach dem Eingangsgespräch mit Erhebung der Anamnese (Vorgeschichte) und einer orientierenden körperlichen Untersuchung – falls erforderlich – ihre jeweiligen Termine für weitere notwendige Maßnahmen (z.B. Labor, Ultraschall, EKG, Endoskopie etc.).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von onlinetermine.zollsoft.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von onlinetermine.zollsoft.de zu laden.

Inhalt laden

Gesunde und glückliche Patienten.

Die Zufriedenheit unserer Patienten ist uns sehr wichtig. Für Anregungen und Wünschen schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.